Pflichtschulabschluss

Initiative Erwachsenenbildung

Finger der auf Seite zeigt - Foto iStock
Hand die Zahlen schreibt - Foto iStock
Schreibende Hand - Foto iStock
  1. Jugendliche und Erwachsene, welche keinen positiven Abschluss der 8. Schulstufe haben.
  2. Jugendliche und Erwachsene, welche die 8. Schulstufe in einzelnen Gegenständen negativ abgeschlossen haben und diese Fächer nun absolvieren wollen, um ein positives Gesamtzeugnis zu erhalten.
  1. Eingangsphase zur Kompetenzfeststellung und Erarbeitung eines individuellen Entwicklungsplans und zielgruppenadäquaten Ausgestaltung des Kerncurriculums.
  2. Bedarfsgerechte Vertiefungsangebote zur individuellen Förderung bzw. Zusatzangebote zur Sicherung des Lernertrags (Lernhilfe, IT-Kompetenzen).
  3. Kontinuierliche Lernbegleitung (z.B. durch Coaching-Angebote, sozialpädagogische Betreuung usw.) sowie Übergangsberatung und Schnittstellenbetreuung (z.B. Richtung AMS).
  4. Es gilt das Curriculum für Lehrgänge zur Vorbereitung auf die Pflichtschulabschluss-Prüfung.
Die Förderungen werden aus Mitteln des Landes Oberösterreich und des Bundes finanziert.