Traumberuf "Arbeiten mit Tieren"

Freude und Interesse im Umgang mit Tieren

Tiere sind aus unserem Alltag kaum wegzudenken. Wenn Sie Freude und Interesse am Arbeiten mit Tieren haben und dies immer schon zu Ihrem Beruf machen wollten, haben wir die richtige Ausbildung zum/zur Tierpfleger/in, Tierarztassistent/in oder Tierverhaltenstrainer/in für Sie.

Pferd mit Frau - Foto iStock
Hund an Leine - Foto iStock
Papagei - Foto iStock

Ausbildung zum/zur Tierarztassistent/in

Als Tierarztassistent/in sind Sie in der Tierpraxis die erste Anlaufstelle für die „tierischen Patienten“ und deren Besitzer. Sie wissen über Krankheiten und Krankheitsverläufe sowie über präventive Maßnahmen bei Tieren Bescheid und assistieren dem/der Tierarzt/ärztin bei Untersuchungen und operativen Eingriffen. Häufig sind Tierarztassistenten/innen auch für den Medikamentenvorrat und das Vorhandensein notwendiger Pflegemittel zuständig. Sie führen Nachbestellungen durch und sind für die administrativen und organisatorischen Aufgaben zuständig.

 

Ausbildung zum/zur Tierpfleger/in

Eine der beliebtesten Arbeiten mit Tieren ist die Tierpflege. Tierpfleger/innen sorgen für das Wohlergehen von Tieren, die nicht in ihrer natürlichen Umgebung aufwachsen. Sie assistieren Tierärzten/innen und übernehmen Aufgaben der betrieblichen Organisation. Sie beraten Kunden/innen bzw. Besucher/innen in Tierheimen, Tierpensionen und Zoos. Nach Abschluss der Ausbildung und einer beruflichen Praxis von 1,5 Jahren (nicht Teil des Lehrganges!) können Sie die Lehrabschlussprüfung im Lehrberuf Tierpfleger/in absolvieren und sind berechtigt, in Kliniken, Tiergärten, Wildparks, Tierpensionen oder Tierhandlungen zu arbeiten.

 

Ausbildung zum/zur Tierverhaltenstrainer/in

Tierverhaltenstraining ist ein relativ junger Bereich unter den Arbeiten mit Tieren und beschäftigt sich mit dem Hauptkommunikationsmittel von Tieren, der Körpersprache. Tierverhaltenstrainer/innen sind in der Lage, diese Körpersignale zu lesen, wissen aber auch, was Menschen durch ihre Körperhaltung ausdrücken und was sie dadurch beim Tier bewirken. Tierverhaltenstrainer/innen unterstützen Tierhalter/innen im Umgang mit ihren Haustieren und tragen damit zum besseren Verständnis zwischen Mensch und Tier bei.

Hier geht´s zum Kursangebot